Sie befinden sich hier: Aktuell > Pressemeldung
Logo
Aktueller Einsatz

13.10.2018 13:25

Rauch aus Fenster

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

23.09.2018 23:00

Bilanz von Sturm Fabienne im Leitstellenbereich Nürnberg

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

01.09.2018 14:00

Feststimmung bei der Gartenstädter Feuerwehr

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Pressemeldungen

12.02.2018 - Nürnberg (bfn)

12 Verletzte bei Zimmerbrand in Nürnberger Südstadt

Um 23.20 Uhr erreichten die Leitstelle Nürnberg mehrere Notrufe über einen Brand in einem Wohnhaus in der Pillenreuther Straße (Stadtteil Galgenhof).

Beim Eintreffen der ersten Einheiten der Feuerwache 3 quoll dichter Rauch aus Fenstern der Straßenseite und aus der Hinterseite eines fünf-geschossigen Gebäudes. An mehreren Fenstern schrieen Anwohner um Hilfe. Sofort wurden weitere Einheiten und eine weitere Drehleiter nachalarmiert.

Der Brand war im 2. Geschoss in einer Holzverkleidung ausgebrochen und konnte schnell gelöscht werden. Fälschlicherweise wurden allerdings Wohnungstüren zum Flur geöffnet, sodass der dichte Rauch in einige Wohnungen drang.

Über zwei Drehleitern wurden vier Bewohner, zwei Kinder und ein Hund gerettet. Geschützt mit Fluchthauben wurden von den Feuerwehrleuten weitere sechs Bewohner aus dem Gebäude gerettet. Alle Geretteten konnten in einer nahen Straßenbahn unterkommen und wurden von einem Notarzt und Mitarbeitern des Rettungsdienstes untersucht. Ein Mann kam in ein Krankenhaus.

Mitarbeiter der N-Ergie mussten den Gasanschluss im 2. und 3. Obergeschoß aufgrund von Hitzeeinwirkung abstellen. Die betroffenen Mieter kamen bei Bekannten unter. Die anderen Familien konnten nach gründlicher Lüftung der Feuerwehr wieder zurück in ihre Wohnungen.

Im Einsatz waren zwei Drehleitern, vier Löschfahrzeuge und weitere Sonderfahrzeuge mit 28 Feuerwehrleuten, wobei 10 Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten im Gebäude nach Personen suchten und den Brand löschten.

Nach 1 Stunde und 20 Minuten konnte die Pillenreuther Straße wieder für die Straßenbahn und den Allgemeinverkehr freigegeben werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen der Brandursache vor Ort aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens wird ebenfalls noch ermittelt.

Bericht online seit: 14.02.2018 17:43 (Tommy Rost, Redaktion)
Quelle: Berufsfeuerwehr Nürnberg