Sie befinden sich hier: Aktuell > Pressemeldung
Logo
Aktueller Einsatz

13.10.2018 13:25

Rauch aus Fenster

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

23.09.2018 23:00

Bilanz von Sturm Fabienne im Leitstellenbereich Nürnberg

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

01.09.2018 14:00

Feststimmung bei der Gartenstädter Feuerwehr

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Pressemeldungen

06.07.2018 - Nürnberg Innenstadt (ppm)

Brand in Seniorenwohnheim

Heute Morgen (06.07.2018) brach in einem Seniorenwohnheim der Nürnberger Innenstadt ein Feuer aus. Nach bisher vorliegenden Informationen wurden drei Personen verletzt.

Kurz vor 07:00 Uhr teilten mehrere Anrufer mit, dass aus einem Fenster des Wohnheims in der Hinteren Sterngasse starker Rauch dringe. Sofort wurden zahlreiche Beamte der Nürnberger Innenstadtinspektion sowie Rettungsdienst und vor allem die Berufsfeuerwehr Nürnberg alarmiert.

Beim Eintreffen drang aus einem Fenster im 2. Stock des Anwesens starker Rauch. Aus dem betreffenden Zimmer mussten drei Personen (zwei Bewohner und eine Pflegekraft) gerettet werden. Insgesamt hielten sich zur Zeit des Brandes mehrere Dutzend Bewohner im Heim auf.

Während die Berufsfeuerwehr unverzüglich mit den Löscharbeiten begann, wurden die anwesenden Bewohner - soweit möglich - in das Erdgeschoß gebracht.

Vorsorglich veranlasste die Polizeieinsatzleitung die Bereitstellung eines Busses der Nürnberger Verkehrsbetriebe, da zu diesem Zeitpunkt die Evakuierung des Hauses in Betracht gezogen werden musste.

Das Feuer war sehr schnell gelöscht, die drei Verletzten umgehend vom Rettungsdienst behandelt. Sie kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Insgesamt waren vier Notärzte und mehrere Rettungswagen vor Ort.

Im Laufe des Einsatzes kümmerten sich Sanitäter und Notärzte um die im Gebäude verbliebenen Bewohner. Sie alle wurden auf Beschwerden in Folge der starken Rauchentwicklung untersucht. Mehrere Bewohner konnten ihre Zimmer auf Grund Erkrankung nicht verlassen. Auch sie wurden entsprechend betreut und untersucht.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten Untersuchungen bezüglich der Brandursache. Im Laufe des Tages werden Spezialisten des zuständigen Fachkommissariates die weiteren Ermittlungen führen.

Bericht online seit: 06.07.2018 10:35 (Stefan Burger, Redaktion)
Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken