Sie befinden sich hier: Aktuell > Pressemeldung
Logo
Aktueller Einsatz

04.07.2020 18:50

Rauchentwicklung

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

09.07.2020 14:30

Explosion in einem Ladengeschäft in der Nürnberger Südstadt - Ursache scheint geklärt

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

03.06.2020 16:00

unser neues Löschgruppenfahrzeug ist in Nürnberg eingetroffen

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Pressemeldungen

20.03.2019 - Nürnberg (bfn)

Gasaustritt Hans-Sachs-Gasse

Am Nachmittag riss ein Bagger bei Aushubarbeiten an einer Baustelle in der Hans-Sachs-Straße die Gasanschlussleitung komplett ab. Aufgrund der hohen Gaskonzentration mussten die angrenzenden Häuser evakuiert und der Bereich um die Schadenstelle weitläufig abgesperrt werden.

Bei Anschlussarbeiten an einer Gebäudekomplettsanierung in der Hans-Sachs-Straße riss ein Bagger die Gasleitung komplett ab. Beim Eintreffen der Einheiten der Feuerwachen 2 und 3 war ein deutlicher Erdgasgeruch verstellbar. Messungen ergaben, dass sich bereits eine gefährliche Gaskonzentration um die Baustelle gebildet hatte.

Aufgrund der drohenden Explosionsgefahr sperrte die Polizei den Bereich um die Baustelle großräumig ab. Die Bewohner der direkt angrenzenden Gebäude wurden vorsorglich evakuiert. Anschließend konnte der Störungstrupp der N-ERGIE unter Schutzmaßnahmen die beschädigte Gasleitung verschließen.

Da sich im Keller hohe Gasmengen gesammelt hatten, belüftete ein Team des Gefahrgutzuges der Feuerwehr die betroffenen Räume. Messungen in den angrenzenden Gebäuden ergaben keine weitere Gefahr für die Bewohner.

Während des Schadensereignisses und den anschließenden Maßnahmen wurde niemand verletzt. Durch die Absperrmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Spitalgasse und dem Hans-Sachs-Platz.

Die Feuerwehr war mit dem Gefahrgutzug der Feuerwache 3, einem Messfahrzeug der Feuerwache 1 und unterstützenden Einheiten der Feuerwache 2 mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst und die Polizei unterstützten bei den Maßnahmen des Störungstrupps der N-ERGIE.
Die Einsatzdauer betrug ca. eine Stunde.

Bericht online seit: 20.03.2019 17:46 (Tommy Rost, Redaktion)
Quelle: Berufsfeuerwehr Nürnberg