Sie befinden sich hier: Aktuell > Pressemeldung
Logo
Aktueller Einsatz

31.10.2019 17:45

VU A73

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

04.11.2019 20:15

Schwelbrand auf Baustelle in der Nürnberger Innenstadt

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

07.09.2019 00:00

Tag der offenen Türe – Unser Feuerwehrtag 2019

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Pressemeldungen

16.10.2019 - Nürnberg (bfn)

Erfolgreiche Übungsteilnahme

An der gestrigen/heutigen Übung "LebEL" im Hauptbahnhof wurde auch die Versorgung vieler Verletzter durch den Rettungsdienst und der Feuerwehr Nürnberg geübt.

Nach der Freigabe des Bahnhofvorplatzes (=gesicherter Bereich) durch die Polizei rückten um ca. 03:10 Uhr die Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes an. Auf dem Platz hatten sich bereits ca. 40 Personen versammelt, einige mit schweren Verletzungen. Die "Verletzungen" der Übungsteilnehmer wurden sehr wirklichkeitsnah dargestellt. Auch verhielten sich die Übungsteilnehmer entsprechend, so dass trotz des Übungscharakters die Retter einen gewissen Stresspegel erreichten.

Insgesamt wurden ca. 50 Personen nach den verschiedenen Verletzungsmustern gesichtet (Betroffene, leicht Verletzte, schwer und lebensbedrohlich Verletzte) und dann entsprechend priorisiert "behandelt".
15 Minuten nach Eintreffen der Feuerwehreinheiten der Feuerwache 1 und 3 konnten zwei Zelte für die Schwerverletzten aufgebaut werden. Nach weiteren 5 Minuten konnten 30 Behandlungsplätze bereitgestellt werden.

Auf einen Abtransport der Verletzten wurde verzichtet, die 10 Rettungswagen blieben vor Ort. Um ca. 03:50 Uhr wurde der vierte und letzte Übungsdurchgang beendet. Von Seiten der Feuerwehr Nürnberg waren 40 Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen, darunter ein Abrollbehälter zur Versorgung von 50 Patienten, im Übungseinsatz.

Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Nürnberg-Katzwang und Fischbach stellten die Zelte auf und nahmen eine Erstversorgung der "Verletzten" vor. Mit der Feuerwehreinsatzleitung und Übungsbeobachtern beteiligten sich 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Nürnberg an der Übung. Weiterhin waren ca. 40 Helfer der Rettungsdienste mit ca. 12 Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Das Echo der Übung fiel bei allen Beteiligten sehr positiv aus. Das Konzept mit dem Abrollbehälter für einen Massenanfall an Verletzten hat sich wieder bewährt.

Bericht online seit: 16.10.2019 12:41 (Tommy Rost, Redaktion)
Quelle: Berufsfeuerwehr Nürnberg