Sie befinden sich hier: Aktuell > Pressemeldung
Logo
Aktueller Einsatz

10.08.2020 11:55

LKW-Brand

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

02.08.2020 22:00

Spektakulärer Verkehrsunfall am Südfriedhof

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

03.06.2020 16:00

unser neues Löschgruppenfahrzeug ist in Nürnberg eingetroffen

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Pressemeldungen

09.07.2020 - Nürnberg (ppm)

Explosion in einem Ladengeschäft in der Nürnberger Südstadt - Ursache scheint geklärt

Wie am Dienstag (07.07.2020) mit Meldung 913 berichtet, kam es nach einer Explosion zu einem Brand in einem Ladengeschäft in der Nürnberger Südstadt. Die Ermittler der Nürnberger Kriminalpolizei konnten nun die mutmaßliche Ursache ermitteln.

Am Dienstagabend, um 20:07 Uhr, teilten Zeugen über den Notruf eine Explosion in einem Ladengeschäft in der Wölckernstraße mit. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stand das Geschäft im Erdgeschoss in Flammen. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen des Feuers auf darüber liegende Wohnungen weitestgehend verhindern. Nach bisherigem Stand wurden zwei Personen leicht verletzt. Das Erdgeschoss des Gebäudes wurde völlig zerstört.

Im Rahmen der umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen kamen unter anderem speziell ausgebildete Hunde zum Aufspüren von Brandbeschleuniger zum Einsatz. Zudem wurde das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei von Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamts unterstützt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand ist, unter Berücksichtigung der vorliegenden Spurenlage, davon auszugehen, dass in dem Ladengeschäft eine Verpuffung aufgrund einer technischen Ursache im Zusammenhang mit einem Kühlgerät erfolgte. Hinweise auf eine vorsätzliche Tat unbekannter Dritter ergaben sich nicht.

Die Wohnungen des Hauses sind bereits wieder bewohnbar. Der tatsächlich entstandene Sachschaden ist noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Bericht online seit: 09.07.2020 16:25 (Tommy Rost, Redaktion)
Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken