Sie befinden sich hier: Aktuell > Feuerwehr Aktuell
Logo
Aktueller Einsatz

14.12.2018 21:30

Brand Lagerhalle / Industrie

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

03.12.2018 18:00

Brücke des Frankenschnellwegs über den Main-Donau-Kanal in beiden Richtungen gesperrt - Verkehrshinweise

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

08.12.2018 19:00

Jahresabschlußfeier der FF Gartenstadt

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Aktuelles aus der Feuerwehr

23.02.2018 - (gp)

Gemeinschaftsübung FF Gartenstadt und FF Worzeldorf am 23. Februar 2018

Bildergalerie
Bildergalerie Gemeinschaftsübung mit FF-Worzeldorf
Copyright © news5/Friedrich

Die am Nürnberger Hafen ansässige Firma Väth hat den Freiwilligen Feuerwehren Gartenstadt und Worzeldorf das Vakuum-Umpumpschiff „Taifun" für Übungszweck zur Verfügung gestellt.

Es wurde zum einen ein Schiffsbrand mit mehreren vermissten und verletzten Personen sowie zum anderen eine Technische Hilfeleistung simuliert. In der Übungsannahme drohte das Schiff sich von der Kaimauer zu lösen.

Zur Bewältigung der Übung wurden 40 Feuerwehrleute mit folgenden Fahrzeugen eingesetzt: Ein Tanklöschfahrzeug, zwei Löschgruppenfahrzeuge, ein Rüstwagen, ein Schlauchwagen und ein Gerätewagen.

So ein Einsatzszenario zur Übung ist für die Rettungskräfte aus mehreren Gründen wichtig. Auf einem Schiff sind die Flure sehr eng, die Treppenanlage sehr steil, die Reling manchmal niedrig, der Zugang ist in der Regel nur von einer Seite gegeben. Dies ist ein kleiner Ausschnitt der anzutreffenden Unfallgefahren. Damit die Einsatzkräfte für einen möglichen realen Einsatz gut gewappnet sind, sind Erfahrungen aus einer Übung von großem Vorteil.

In dieser Übung musste die Einsatzstelle gut ausgeleuchtet, eine Wasserversorgung zur Brandbekämpfung aufgebaut und eine umfangreiche Personenrettung aus den verqualmten Bereichen im Unterdeck und in den unzugänglichen Bereichen auf dem Oberdeck durchgeführt werden. Insgesamt wurden drei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung und Menschenrettung im Unterdeck sowie mehrere Trupps zur Menschrettung auf dem Überdeck eingesetzt.

Nach ungefähr 40 Minuten Übungsdauer konnte die Einsatzleitung, bestehend aus den Zugführern der beiden Einheiten, „Übungsende" an die Einsatzkräfte melden. Die sehr niedrigen Temperaturen waren eine zusätzliche Herausforderung.

Zum Abschluss der Übung wurde im Feuerwehrgerätehaus der Gartenstädter Wehr bei Speis und Trank die Übung besprochen und ein positives Fazit gezogen werden.

Ein Dank geht an die Hafenverwaltung Nürnberg und an die Firma Väth für die Bereitstellung dieses guten und seltenen Übungsobjektes.

Bericht online seit: 28.02.2018 18:13 (Martin Schlelein, Redaktion)
Quelle: Günter Papak, Redaktion