Sie befinden sich hier: Aktuell > Einsätze
Logo
Aktueller Einsatz

13.10.2018 13:25

Rauch aus Fenster

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

23.09.2018 23:00

Bilanz von Sturm Fabienne im Leitstellenbereich Nürnberg

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

01.09.2018 14:00

Feststimmung bei der Gartenstädter Feuerwehr

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Gartenstadt

Einsatz-Art Brandeinsatz
Einsatz-Nr. 010 / 2018
Datum 06.03.2018
Uhrzeit 20:10
Einsatzort Neptunweg
Bericht vom 07.03.2018 15:12 (md)
Quelle © Matthias Donhauser, Redaktion

Explosion

Die Alarmierung der Freiwillige Feuerwehr Gartenstadt an diesen Dienstagabend klang besorgniserregend. Es wurde der Leitstelle eine Explosion in einem Wohnhaus im Stadtteil Bauerfeind gemeldet. Aufgrund der geschilderten Lage durch die Anrufer entschied der Disponent eine hohe Alarmstufe auszurufen und setze dementsprechend viele Kräfte in Bewegung. Neben den Einsatz- und Abschnittsleiter, den Löschzügen der Feuerwache 4 und Feuerwache 5, war auch die Feuerwache 2 mit einem Löschfahrzeug alarmiert worden. Ebenfalls rückte der Rüstwagen, das Tanklöschfahrzeug, der Gerätewagen Atemschutz und der Gerätewagen Messtechnik der Berufsfeuerwehr aus. Zur Komplettierung wurde auch die Zuständige Freiwillige Feuerwehr mit beiden Löschfahrzeugen alarmiert und fuhren die Einsatzstelle an.

Die Einsatzleitung koordinierte zusammen mit dem Zugführern die Erkundung der Einsatzstelle und die Bereitstellungsräume für die anrückenden Kräfte. Da neben den zahlreichen Feuerwehreinheiten auch die Polizei, der Rettungsdienst und die N-Ergie die Einsatzstelle anfuhren. Ein der Hauptbereitstellungsraum befand sich an der Münchner Str. / Bauernfeindstr. Hier kam es auch zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Nachdem eine Vielzahl von Anwohner befragt wurde, mehrere Häuser kontrolliert und auch eine angrenzende Tankstelle in Augenschein genommen wurde, erfolgte die Rückmeldung zur Leitstelle, dass keine Feststellungen gemacht werden können. Es gibt keine Beschädigungen am Gebäude, kein Rauch, kein Feuer und auch alle Gasmessungen waren negativ. Es muss davon ausgegangen werden dass es sich um eine böswillige Aktion, eventuell mit einem illegal gezündeten Böller gehandelt haben könnte. Die Polizei kümmert sich um alles weitere.

Die Einheiten rückten gemeinsam ein.

Bericht: Roland Herbig