Sie befinden sich hier: Aktuell > Einsätze
Logo
Aktueller Einsatz

14.12.2018 21:30

Brand Lagerhalle / Industrie

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

03.12.2018 18:00

Brücke des Frankenschnellwegs über den Main-Donau-Kanal in beiden Richtungen gesperrt - Verkehrshinweise

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

08.12.2018 19:00

Jahresabschlußfeier der FF Gartenstadt

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Gartenstadt

Einsatz-Art Technische Hilfeleistung
Einsatz-Nr. 050 / 2018
Datum 29.08.2018
Uhrzeit 06:00
Einsatzort Wandererstraße
Bildergalerie Wasserrohrbruch
Copyright © news5
Bericht vom 29.08.2018 17:48 (tr)
Quelle © Tommy Rost, Redaktion

Wasserrohrbruch

Am frühen Morgen wurde die FF Gartenstadt gegen 6 Uhr nach Nürnberg-Eberhardshof zu einem Wasserrohrbruch alarmiert. Erste Kräfte der Berufsfeuerwehr waren hier bereits seit kurz vor 5 Uhr tätig.

Eine Hauptwasserleitung, verlaufend zwischen einer Reihenhauszeile und einer Gartenkolonie, war geborsten und sorgte für einen massiven Wasseraustritt der Erdreich mit sich spülte. Zum späteren Zeitpunkt zeigte sich an der Schadenstelle ein Loch von etwa 5 x 2 Meter sowie eine Tiefer von 2 Metern.

Die Gartensiedlung wurde stark überflutet. Die angrenzenden Straßen ebenso vom Wasser überspült. In die Keller der Reihenhäuser lief das Wasser zunächst ungehindert ein. Zwei Kindereinrichtungen waren betroffen. Manche Anwohner ergriffen bereits selbst Maßnahmen, um die Kellerschächte zu verschließen. Parallel wurden durch die Feuerwehr in größerem Umfang Sandsäcke an die Einsatzstelle verbracht und hiermit erste Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Eine großflächige Absperrung des Einsatzortes erfolgte.

Der alarmierte Wassernotdienst der N-ERGIE versuchte die betroffene Leitung abzuschiebern. Nachdem das Wasser dann in geringeren Mengen aus der Schadenstelle nachlief und auf den Grundstücken langsam ein Rückgang zu verzeichnen war, konnte mit den eigentlichen Arbeiten begonnen werden.

Von der FF Gartenstadt wurden alle tragbaren Pumpen beider Löschfahrzeuge eingesetzt. Das bedeutet zwei Tauchpumpen, zwei Wassersauger sowie zwei Schmutzwasserpumpen Mini-Chiemsee leisteten ihren nützlichen Dienst. Vor allem zeigte sich erneut in hervorragender Weise, wie leistungsstark die zwei Schmutzwasserpumpen sind. Es wurden mehrere Keller mit unterschiedlicher Wasserhöhe zwischen 20 und ca. 120 cm vom sandigen Wasser befreit.

Eine Schmutzwasserpumpe saugte dann noch zum Großteil das Wasser aus dem Krater der örtlichen Schadenstelle. Mittels Schaufeln konnte im Bereich der Gartenkolonie eine kleine Rinne zum besseren Ablauf gebaut werden.

Nach dem Abschluss aller Aufträge, sorgten wir für die Reinigung unserer eingesetzten Ausrüstung. Frische Schläuche erhielten wir auf der Feuerwache 5, saubere Einsatzkleidung auf der Feuerwache 4. Auch die Fahrzeuge wurden noch einmal kurz gereinigt. Um ca. 14:30 Uhr konnten wir uns wieder einsatzbereit in unserem Gerätehaus melden.

Im Einsatz befanden sich weiterhin die FF Werderau, unter anderem zur Verpflegung der Vielzahl an Einsatzkräften, die FF Führung, sowie zwei Löschzüge und mehrere Sonderfahrzeuge der Berufsfeuerwehr Nürnberg.