Sie befinden sich hier: Aktuell > Pressemeldung
Logo
Aktueller Einsatz

27.10.2021 15:03

Kellerbrand

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

21.10.2021 15:45

Sturmtief Ignaz führt zu vielen Unwettereinsätzen im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

14.09.2020 11:00

TV-Beitrag zum Neubau unseres Feuerwehrgerätehauses

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Pressemeldungen

28.09.2021 - Nürnberg (bfn)

Kleinbrand in einem Warenhaus an der Sulzbacher Straße

In den frühen Abendstunden wurde die Berufsfeuerwehr zu einem Warenhaus in der Sulzbacher Straße gerufen, wo es im Untergeschoss brannte.

Kurz nach 18:15 Uhr meldete ein Anrufer aus der Sulzbacher Straße, dass es in einem Bekleidungsmarkt im Untergeschoss des dortigen Geschäftskomplexes brenne. Aus bisher unbekannter Ursache schwelten dort zwei Einkaufswägen mit Bekleidung. Der so entstandene Rauch breitete sich im Untergeschoss des Gebäudes aus. Beschäftigte der Verkaufsstätte hatten die brennenden Kleidungsstücke beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits mit Feuerlöschern abgelöscht, weswegen sich der eigentliche Brand glücklicherweise stark in Grenzen hielt.

Die Feuerwehr führte daraufhin Nachlöscharbeiten durch, schloss noch offene Brandschutztore und belüftete das Untergeschoss zur Entrauchung über eine Kellertreppe. Die Geschäfte im Erdgeschoss, sowie das Fitnessstudio und die Wohnungen im Obergeschoss konnten nach rund einer Stunde wieder zur Benutzung freigegeben werden, während die Belüftung des Untergeschosses aus Sicherheitsgründen noch einige Zeit fortgeführt wurde.

Im Einsatz waren zwei Löschzüge mit Sonderfahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr, drei Rettungswägen des Rettungsdienstes und mehrere Streifenwägen der Polizei. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang unbekannt, konnte aber durch das schnelle Eingreifen des Personals mit Feuerlöschern in jedem Fall minimiert werden.

Bericht online seit: 29.09.2021 21:21 (Tommy Rost, Redaktion)
Quelle: Berufsfeuerwehr Nürnberg