Sie befinden sich hier: Aktuell > Pressemeldung
Logo
Aktueller Einsatz

18.06.2022 17:15

VU A 73 - Person eingeklemmt

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

18.06.2022 12:00

Kind sperrte Mutter auf den Balkon aus

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

12.05.2022 19:00

Jahreshauptversammlung Vereinsjahr 2021

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Pressemeldungen

06.06.2022 - Nürnberg-Schoppershof (bfn)

Vollbrand einer Holzlagerhalle im Stadtteil Schoppershof

Am Abend des Pfingstmontags brach in einer Holzlagerhalle aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus, welcher sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits zu einem Vollbrand entwickelt hatte. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten die umliegenden Gebäude geschützt werden, die Lagerhalle war jedoch nicht mehr zu retten.

Gegen 20:30 Uhr wurde ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Nürnberg in die Hintermayrstraße zum Brand einer Holzhütte alarmiert. Bei der Anfahrt der ersten Einheiten zeigte sich eine gewaltige schwarze Rauchwolke am Himmel, so dass über Funk bereits die Leitstelle über eine Lageänderung informiert werden konnte. Durch die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr Nürnberg wurde das Einsatzstichwort auf Brand Lagerhalle erhöht und weitere Lösch- und Sonderfahrzeuge wurden nachalarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten war eine Holzlagerhalle mit einer Grundfläche von ca. 250 Quadratmetern auf einer Brachfläche erkennbar, die bereits in voller Ausdehnung brannte. Die Einheiten in der Hintermayrstraße verschafften sich durch einen Bauzaun Zutritt und begannen mit den ersten Löschmaßnahmen mit handgeführten Strahlrohren.

Die weiteren Kräfte wurden in die Fraunhoferstraße umgeleitet, um eine Riegelstellung zum benachbarten Gebäude aufzubauen. Hier kamen zwei Löschfahrzeuge, eine Drehleiter mit Korbwenderohr sowie ein Tanklöschfahrzeug mit Dachwerfer zum Einsatz. Ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude konnte dadurch sicher verhindert werden. Einige, in unmittelbarer Nähe zur Außenwand der  Holzlagerhütte abgestellte Pkw, wurden durch die Wärmestrahlung und Funkenflug in Mitleidenschaft gezogen. Eine weitere Drehleiter wurde an der nördlichen Giebelseite in Stellung gebracht und konnte ebenfalls ein Korbwenderohr zum Einsatz bringen.

Nach knapp 30 Minuten konnte „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet werden, da die Löschmaßnahmen Wirkung auf die Brandintensität zeigten. Kurz darauf war das Feuer gelöscht und erste Einheiten konnten wieder auf ihre Feuerwachen zur Absicherung des Stadtgebietes einrücken. Personen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. In der Nacht wird die Brandstelle noch mehrmals durch die Feuerwehr kontrolliert.

Im Einsatz waren 2 Löschzüge der Berufsfeuerwehr Nürnberg sowie verschiedenen Sonderfahrzeuge, mit insgesamt 42 Einsatzkräften vor Ort.

Der Rettungsdienst stellte die medizinische Absicherung der Einsatzstelle sicher und die Polizei sicherte die Einsatzstelle gegen den Verkehr ab.

Der Kriminaldauerdienst nahm direkt nach dem Ende der Löschmaßnahmen die Brandursachenermittlung auf. Die Stromeinspeisung in die Lagerhalle wurde durch Fachpersonal der N-ERGIE außer Betrieb genommen.

Bericht online seit: 07.06.2022 23:06 (Tommy Rost, Redaktion)
Quelle: Berufsfeuerwehr Nürnberg